Endlager? Nicht hinter meinem Haus.

Deswegen geht es gleich mit ein paar Piraten auf zum Ostermarsch nach Gronau.

Updates folgen, solange der Akku hält.

 

20140418-131841.jpg

Der Zug ist in Bewegung. 13:20

20140418-132255.jpg

Die Piraten aus Gronau sind auch gut vertreten.

20140418-133023.jpg

Lagerung von Uranabfällen unter freiem Himmel in Gronau - oberirdisches unbefristetes Zwischenlager.

Der Abbau von Uran in Australien und Kanada ist sehr umweltbelastend. Illegaler Abbau im Kongo und im Niger - wer kontrolliert da? In Frankreich Aufbereitung zu Uranhexaflourid - wird per Zug hierhin transportiert. Das Zeug ist brandgefährlich und fährt durch Münster oder Essen. Es gibt keine Planungen; Feuerwehr wird - aus Sicherheitsgründen - nicht über Transporte informiert.
(Abschlusskundgebung Gronau)

Anreicherung auf 20 % wäre kein Problem - technisch lässt sich atomwaffenfähiges Material hier herstellen.

14:00 Der Generator schwächelt - Stromausfall

20140418-140129.jpg

Das auf c.a. 4 % angereicherte Material geht zum Teil nach Lingen, das bis 2021 laufen soll. Für die Anlage in Gronau gibt es kein offizielles Laufzeitende. Eon ist von DE Seite beteiligt.
Letztes Jahr 14 % Rendite in Gronau - Anlage soll verkauft werden, um RWE aus den roten Zahlen zu schubsen. Regierung DE schließt Börsengang nicht aus - das würde die Technologie verbreiten. NL Regierung ist auch beteiligt und hat massive Bedenken deshalb.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *